Cialis Kaufen

Cialis ist ein PDE-5-Hemmer, der in Pillenform verkauft und zur Behandlung der erektilen Dysfunktion bei Männern verwendet wird.

Anwendungsgebiet
Cialis ist ein orales Medikament, das den Männern hilft, eine stärkere Erektion während der sexuellen Aktivität zu gewinnen und diese aufrechtzuerhalten.
Einnahme und Dosierungsanweisung
Cialis sollte nach Rücksprache mit Ihrem Arzt eingenommen werden. Das Medikament ist in unterschiedlichen Dosierungen im Handel erhältlich (5 mg, 10 mg und 20 mg). Die ideale Anfangsdosis beträgt einmalig 10 mg pro Tag. Nehmen Sie es 30 Minuten vor dem sexuellen Akt ein.
Verpasste Dosis
Cialis muss vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Nehmen Sie nicht mehr als eine Dosis pro Tag zu sich.
Aufbewahrung
Bitte bewahren Sie es bei Zimmertemperatur auf.
Überdosierung
Bei Verdacht auf Überdosierung setzen Sie sich sofort mit Ihrem Arzt in Verbindung.
Weitere Informationen
Bei schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen, schweren Nieren- oder Leberfunktionsstörungen oder erblich bedingten Erkrankungen der Netzhaut ist Cialis mit Vorsicht einzunehmen. Das Medikament darf nicht zusammen mit Alkohol eingenommen werden. Sie sollten nach der Einnahme kein Auto fahren oder schwere Maschinen bedienen, es sei denn Sie wissen genau, wie Sie auf das Medikament reagieren.


Warnung/Vorsichtsmaßnahmen
Cialis sollte nicht verwendet werden, wenn Sie gleichzeitig Nitrate gegen Brustschmerzen oder Herzprobleme einnehmen, darunter

  • Nitroglyzerin (Nitrostat, Nitrolingual, Nitro-Dur, Nitro-Bid, Minitran, Deponit, Transderm-Nitro)
  • Isosorbiddinitrat (Dilatrat-SR, Isordil, Sorbitrat)
  • Isosorbidmononitrat (Imdur., ISMO, Monoket) oder Medikamente wie Amylacetat Nitrat oder Nitrit ("Poppers")


Die Einnahme von Cialis zusammen mit einem Nitrat kann eine schwerwiegende Abnahme des Blutdrucks verursachen, was zu Ohnmacht, Schlaganfall oder Herzinfarkt führen kann. Bitte sprechen Sie vor der Einnahme von Cialis mit Ihrem Arzt, falls Sie an folgendem leiden oder folgendes auf Sie zutrifft:

  • Herzkrankheit oder Herzrhythmusstörungen;
  • Herzinfarkt (innerhalb der letzten 90 Tage);
  • Schlaganfall oder Herzinsuffizienz (innerhalb der letzten 6 Monate);
  • Angina pectoris (Schmerzen in der Brust);
  • hoher oder niedriger Blutdruck;
  • Lebererkrankung;
  • Nierenerkrankung (oder wenn Sie Dialysepatient sind);
  • Blutkrankheiten wie Sichelzellenanämie, multiples Myelom oder Leukämie;
  • Blutgerinnungsstörung wie Hämophilie;
  • Magengeschwür;
  • Retinitis pigmentosa (eine vererbte Erkrankung des Auges);
  • physische Deformation des Penis (wie Peyronie); oder
  • wenn Ihnen kein Geschlechtsverkehr aus gesundheitlichen Gründen empfohlen wurde.

Mögliche Nebenwirkungen
Die häufigsten Nebenwirkungen von Cialis sind Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen, Rückenschmerzen, Muskelschmerzen, Rötungen und eine verstopfte oder laufende Nase. In der Regel verschwinden diese Nebenwirkungen nach einigen Stunden.
Rücken- und Muskelschmerzen können in der Regel 12 bis 24 Stunden nach der Einnahme von Cialis auftreten. Sie verschwinden normalerweise von selbst innerhalb von 48 Stunden. Kontaktieren Sie bitte Ihren Arzt, wenn eine der oben genannten Nebenwirkungen nicht von selbst nachlässt.
Weitere Informationen
Damit Cialis wirken kann, ist eine sexuelle Stimulation erforderlich. Ohne sexuelle Stimulation kann auch durch Einnahme von Cialis keine Erektion erzielt werden.